hallo Weiter zum Inhalt



SCHRIFTLICHE WEISUNGEN NACH ADR 2011, auch laminiert

Schriftliche Weisungen nach ADR 2011  sind in deutsch, englisch, französisch, niederländisch, norwegisch  und rumänisch lieferbar

Seite 2                                                      Seite 3 Seite 4


  • Schnelle Lieferung
  • Format A4, Farbdruck, 4-seitig, nicht laminiert, 120 g Papier
  • Format A4,  Farbdruck,  4-seitig,  laminiert,  Gewicht 40g
  • Erhältlich in den meisten europäischen Sprachen
  • 5 St. in laminierter Ausführung kosten 15,–, andere Stückzahlen siehe Preisliste
Ihre Bestellung
  1. (erforderlich)
  2. (erforderlich)
  3. (gültige Email-Adresse erforderlich)
 

cforms contact form by delicious:days

Wir liefern Unfallmerkblätter für den Straßentransport:

Sie können die Unfallmerkblätter telefonisch (Mo-Fr, 9-17 Uhr), per E-Mail, Fax oder über unser Online-Bestellformular bestellen. Wir versenden Ihre Bestellung in der Regel innerhalb von einem Werktag.

Wissenswertes zu Unfallmerkblättern („Schriftlichen Weisungen“) für den Straßentransport gemäß ADR 2009:

Zur Unterstützung bei unfallbedingten Notfallsituationen, die sich während der Beförderung ereignen können, ist im Führerhaus an leicht zugänglicher Stelle eine Schriftliche Weisung (Unfallmerkblatt) in der in Unterabschnitt 5.4.3.4 ADR 2009 festgelegten Form mitzuführen. Diese schriftliche (Einheits-)Weisung ersetzt das bisherige Unfallmerkblattsystem. Unabhängig vom transportierten Gut und vonder Art der Beförderung muss nur diese eine Weisung mitgeführt werden.  Sie soll dem Fahrer generelle Hinweise zum Verhalten bei Unfällen und Zwischenfällen geben.Dieses Unfallmerkblatt ist vom Beförderer (und nicht mehr vom Absender/ Verlader) vor Antritt der Fahrt in einer Sprache (in Sprachen) bereitzustellen, die jedes Mitglied der Fahrzeugbesatzung lesen und verstehen kann. Vor Antritt der Fahrt müssen sich die Mitglieder der Fahrzeugbesatzung selbst anhand des Beförderungspapiers über die geladenen gefährlichen Güter (Klasse und Menge)informieren und die Schriftliche Weisung im Hinblick auf die bei einem Unfall oder Notfall zu ergreifenden Maßnahmen einsehen.

Auszug aus ADR 2009 :

· Abschnitt 5.4.3.4:  Die schriftlichen Weisungen sind 4seitig darzustellen.

· Abschnitt 5.4.3.1 s: Die Weisungen sind  in der Kabine der Fahrzeugbesatzung an leicht zugänglicher Stelle aufzubewahren.

· Die Weisungen sind vom Beförderer vor Antritt der Fahrt der Fahrzeugbesatzung in einer Sprache (in Sprachen) bereitzustellen, die jedes Mitglied der Fahrzeugbesatzung versteht.

· Der Beförderer hat darauf zu achten, das die Weisungen verstanden werden und die Fahrzeugbesatzung in der Lage ist, die Weisungen richtig anzuwenden.

· Vor Antritt der Fahrt müssen sich die Mitglieder der Fahrzeugbesatzung selbst über die geladenen gefährlichen Güter informieren und die schriftlichen Weisungen wegen der bei einem Unfall oder Notfall zu ergreifenden Massnahmen einsehen